Mit dr.fone iPhone und Huawei-Smartphone synchronisieren

[ad_1]

>‘
+“
+‘>‘
+‘>‘
+“
+‘>‘
+‘>‘
+“
+‘>‘);

//}
–>

Der Datentransfer zwischen iPhone und iPhone ist leicht: Einfach auf beiden Geräten mit derselben Apple-ID anmelden, die iCloud-Synchronisation aktivieren und fertig. Wer das nicht möchte, kann immer noch den Weg über iTunes gehen und so komplett offline arbeiten. Doch wie sieht es aus, wenn man Daten von iPhone auf Android übertragen möchte?

>‘
+“
+‘>‘);

} else {

jQuery(‚#aboveArticle‘).html(‚>‘
+“
+‘>‘);

}
–>

iCloud ist Apple-exklusiv und fällt damit weg, auch iTunes ist bei Geräten anderer Hersteller keine Hilfe. Bleibt nur noch Software von Drittanbietern: Wir stellen mit dr.fone einen schnellen und unkomplizierten Kandidaten vor.

Schritt für Schritt: Dateien zwischen iOS und Android bewegen

  1. Schritt: Nachdem dr.fone heruntergeladen und installiert wurde, kann es losgehen. Nach dem Öffnen der Anwendung klicken Sie auf ‚Switch‘, um zu beginnen.
  2. Schritt: Sowohl das Huawei-Gerät als auch das iPhone müssen per Kabel mit dem Computer verbunden werden. Die Software zeigt nun in einer übersichtlichen Darstellung Ursprungs- und Zieltelefon an.
  3. Schritt: In der Mitte des Bildschirms befindet sich nun eine übersichtliche Liste – hier können Sie auswählen, ob nur Kontakte, SMS, Kalendereinträge, Anrufe, Fotos und mehr einzeln, mehrere oder gleich alle Medientypen übertragen werden sollen. Der Button ‚Transfer starten‘ initiiert den Kopiervorgang.
  4. Schritt: Jetzt heißt es warten – aber nicht zu lange. Bereits nach kurzer Zeit gibt dr.fone die Mitteilung aus, dass die Daten erfolgreich übertragen werden.
  5. Schritt: Fast geschafft: Sobald der Fortschrittsbalken 100% erreicht, ist der Vorgang abgeschlossen.
  6. Schritt: Das war’s! Der Umzug der Daten von iOS auf Android ist nun erfolgreich fertiggestellt worden.

Warum überhaupt zwischen Betriebssystemen wechseln?

Zugegeben: Daten von iPhone auf Huawei zu übertragen ist etwas umständlicher, als einfach beim iPhone zu bleiben. Doch warum lohnt sich der Wechsel in einigen Fällen? Grund ist beim Umstieg von iOS zu Android-Geräten häufig die Erweiterbarkeit – software- wie auch hardwareseitig. Während bei den kleinsten iPhones schon nach 32 Gigabyte internem Speicher Schluss ist, können Android-Nutzer ihre Smartphones häufig per Speicherkarte aufstocken.

Apple-Nutzer müssen dafür deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Anders sieht es beim Wechsel zum iPhone aus: Hier erhoffen sich Käufer ein übersichtlicheres und intuitiveres Betriebssystem, das große Sicherheit bei hohem Komfort bietet. Hardware und Software sind aus einer Hand, sodass alles nahtlos zusammenarbeitet. Ohne Ausnahme sind aktuelle iPhones schnell und können mit einer hochwertigen Verarbeitung und einer brillanten Kamera punkten.

Zusammengefasst: Beide Systeme bieten Vorteile. Dank dr.fone ist es nun endlich kein Problem mehr, wenn man sich nach einigen Jahren für den Wechsel entscheidet – dieser geht unkompliziert und zügig von der Hand, sodass der Umstieg auch für Laien kein Problem darstellt.

How To: Mit dr.fone iPhone und Huawei-Smartphone synchronisieren

4.1 (81.18%) 17 Bewertungen

The following two tabs change content below.

>‘
+“
+‘>‘;//);

} else {

//jQuery(‚#belowArticle‘).html(
var belowA = ‚

>‘
+“
+‘>‘;//);

}

–>

‚).insertBefore(‚.kk-star-ratings‘);
$(‚#belowArticle‘).html(belowA);

var plistaCode = jQuery(‚#plistaPost‘).html();
jQuery(‚#plistaPost‘).detach().remove();
jQuery(‚#plistaContent‘).html(plistaCode);

});
–>

[ad_2]

Source link